Pioniergeist

Das Unternehmen hat sich von jeher über seinen Pioniergeist definiert, der sich in der Erforschung der Ozeane wie auch des Weltalls zeigt. Seit 1965 wurde die OMEGA Speedmaster bei jeder bemannten Mission der NASA getragen, darunter alle sechs Mondlandungen und viele der größten Erkundungsreisen der Geschichte, die über die Erde hinaus gehen.

Zeitnehmer der Olympischen Spiele und anderer bedeutender Veranstaltungen

Davon abgesehen ist keine andere Marke so aktiv in die Zeitnahme im Sport involviert. Neben Partnerschaften im Golf, Segelsport, in der Leichtathletik und im Schwimmen ist OMEGA seit 1932 offizieller Zeitnehmer der Olympischen Spiele. Diese Rolle bedeutete nicht nur die präzise Zeitnahme vieler verschiedener Sportarten und Disziplinen, sondern auch die ständige Weiterentwicklung der so wichtigen Ausrüstung, auf die sich die Athleten von heute verlassen.

Stand der technik

In der Uhrmacherkunst hat sich OMEGA stets dem Streben nach Perfektion verschrieben. Dieses Vermächtnis setzte sich 1999 mit der Lancierung der revolutionären Co-Axial Hemmung und 2015 mit dem ersten Master Chronometer der Welt fort. Die Master Chronometer-Zertifizierung, die vom Schweizerischen Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) verliehen wird, ist heute in Sachen Präzision, Widerstandskraft gegenüber Magnetfeldern und chronometrischer Leistung der höchste Standard der Schweizer Uhrenindustrie.

Die geschichte von 007 und OMEGA

Der berühmteste Träger einer OMEGA ist wahrscheinlich James Bond. Seit 1995 sind der Spion und seine Seamaster unzertrennlich, und diese Partnerschaft ist für OMEGA weltweit eine der bedeutendsten.

Unsere vision. Visionen für menschen.

Auf sozialer Ebene unterhält OMEGA eine engagierte Partnerschaft mit Orbis International, dessen fliegende Augenklinik hochwertige Augenmedizin in einige der entlegensten Regionen der Welt bringt.


​​​​​​​Erfahren Sie mehr über die Marke unter https://www.omegawatches.com/